Neue Editionen 2017
 


 

 

 

Roman Kempf

Im Spessart
Abels sechster Criminalfall
 

 

Liebe und Freiheit haben ihren Preis.
Dies spürt der vormalige Pater Abel im Jahr 1790, nachdem er glücklich das Klosterleben beendet und seine Geliebte Marie Gutekunst geheiratet hat. In Miltenberg übernimmt Abel das Handelshaus von Maries Vater.
Er hofft, die Erfahrungen als Cellerar des Benediktinerklosters Amorbach für seine neu gegründete Familie nutzbar zu machen.

Doch der Zugang zur Geschäftswelt der wohlhabenden Stadt am Main birgt Hindernisse. Man erschwert Abel den Schiffsverkehr, storniert zugesagte Weinlieferungen und schmäht ihn als entlaufenen Klosterbruder. Abel muss ins Risiko. Er plant den Einstieg in den Salz-handel in Orb im Spessart. Auf dem Weg dorthin fällt er mit seinem Begleiter unter die Räuber — ein spannender Irrweg durch das karge und wilde Waldgebirge beginnt

208 Seiten, Broschur
12,80 € [D]
ISBN 978-3-939462-31-6
Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2017
   
 
Eric Erfurth

Römerstadt Obernburg am Main
Ein Stadtrundgang
 

In Obernburg am Main ist ein Zeitalter zu besichtigen — die Antike. Von etwa 107 bis 260/275 n. Chr. besiedeln die Römer zwischen Spessart und Odenwald ein Kastell, dessen Überreste zum UNESCO-Welterbe Obergermanisch-Raetischer Limes zählen.

Die Römerstadt Obernburg weist einzigartige Fundbestände auf. In einem informativen und spannenden Rundgang durch das »Pompeji am Main« ist eine reiche vergangene Kultur mit ihren Menschen, Göttern und Lebensweisen zu entdecken.

Mit einem Geleitwort von Dietmar Fieger
Wissenschaftliche Beratung: Dr. Bernd Steidl
52 farbige Abbildungen
64 Seiten, Broschur
6 € [D]
ISBN 978-3-939462-30-9
 
   

Jörg Schweigard

Friedrich Lehne
Revolutionspoet, Frühdemokrat,
Journalist
 

Der Publizist Friedrich Lehne, geboren 1771 in Gernsheim am Rhein, ist einer der bedeutenden Frühdemokraten in Deutschland. Schon als Student ist Lehne 1792/93 ein herausragender Protagonist der Mainzer Republik und kämpft später unter dem Banner des Frühliberalismus für soziale Gerechtigkeit und Pressefreiheit.

Jörg Schweigard erzählt lebendig und facettenreich die Biografie des 1836 verstorbenen Publizisten Friedrich Lehne,
die für die untergründige Kontinuität der freiheitlichen Ideen in Deutschland seit der Aufklärung steht. Lehne, der auch mit Goethe Briefe wechselte, verkörpert bis zur Zeit des frühen Vormärz den Geist der liberalen Demokratie – sein politisches Leben stellt ein wichtiges Kapitel in der großen Chronik der Freiheit dar.

Mit einem ausführlichen Quellenteil, einer Zeittafel und einer Bibliografie
Ca. 240 Seiten, Broschur
15 € [D]
ISBN 978-3-939462-32-3
Erscheint im März 2018